Kibaz für Familien – Woche 3

In der dritten Woche gibt es zwei Aufgaben aus den Bereichen kognitive und soziale Entwicklung:

Auf dem Bauernhof geht es rund! (Reizwortgeschichte)

Jedes Familienmitglied sucht sich ein Tier (Hund, Katze, Maus) aus, das er spielen möchte und setzt sich auf einen Stuhl. Ein Erzähler erzählt eine Geschichte vom Treiben auf dem Bauernhof. Sobald ein Tier (Reizwort) genannt wird, bewegen sich alle, die dieses Tier spielen, einmal um ihren Stuhl und setzen sich wieder hin.

Geschichte: „Auf dem Bauernhof von Bauer Fritz, da wohnen viele Tiere. Es gibt Kühe, Katzen, Schweine, Hühner, Hunde und ganz, ganz viele kleine Tiere, vor allem viele Mäuse. So klein wie die Mäuse auch sind, sind sie mit Abstand die frechsten auf dem Bauernhof. Sie ärgern alle Tiere gern, aber am liebsten, -na was meint ihr?- die Katzen! Der alte Hund guckt gelassen dabei zu, wenn die Katzen den Mäusen hinterher rennen und lächelt, wenn sie es nicht schaffen, diese kleinen, flinken Tiere nicht zu fangen. Der Hund ärgert sich nur, wenn sich ein Tier leise und fast unerkannt an seinen Fressnapf schleicht. Manchmal sind das die Mäuse, doch meistens die Hunde aus der Nachbarschaft. Dann wird er böse und der alte Hund saust bellend hinter den anderen Hunden her. Wenn die Katzen und Schweine das sehen, gucken sie sich diesen Wettlauf gelassen an und lächeln, wenn er es nicht schafft, diese flotten jungen Hunde zu erwischen. Wie ihr gesehen habt, geht es auf dem Bauernhof von Bauer Fritz immer wieder rund mit Maus, Katze und Hund!

Fluss überqueren

Bild von Mabel Amber auf Pixabay

Eine Start- und Ziellinie wird markiert. Es werden kleine Gästehandtücher (pro Familienmitglied ein Handtuch plus 1 weiteres) benötigt. Die Gästetücher werden hintereinander an die Startlinie gelegt. Die Familienmitglieder stellen sich in einer Reihe hintereinander auf die Flussteine. Sie geben das zusätzliche Handtuch von hinten nach vorne, rücken einen „Stein“ weiter durch den Fluss, sodass alle, ohne den Boden zu berühren, an das andere Ufer kommen.

Die Bewegungszwerge machen während des November-Lockdowns das „Kibaz für Familien„. Kibaz steht für „Kinder-Bewegungs-Abzeichen“ und ist eine Initiative der Sportjugend des Landsportbundes NRW und der AOK. Beim Kibaz für Familien nimmt die ganze Familie teil.